A-Klasse Neuburg: SV Bertoldsheim – TSV Ober-/Unterhausen 6:0 (2:0)

Thomas Müller beim Elfmeter zum 4:0 in der 68. Spielminute

Eine durchschnittliche Leistung genügte dem SV Bertoldsheim zum ersten Heimsieg der Saison gegen schwache Gäste aus Oberhausen. Von Beginn an zeigte die Heimelf den Willen, das Spiel gewinnen zu wollen. Eine schöne Einzelleistung von Markus Schiele vollendete Dominik Schimak zur Führung für die Rot-Schwarzen. Danach übernahmen die Gäste das Spielgeschehen, ohne jedoch gefährlich zu werden. Der SVB blieb durch Konter stets gefährlich. Eine Hereingabe von Maximilian Hanel verwandelte Markus Schiele sicher zur 2:0 Führung.
Den schönsten Treffer des Spiels, erzielte der starke Spielertrainer Markus Schiele per direkter Ecke zum 3:0. In der 68. Minute wurde Markus Schiele regelwidrig im 16ner per Foul gestoppt, der sehr gut leitende Schiedsrichter Tobias Segnitzer, entschied folgerichtig auf Elfmeter. Thomas Müller lies sich die Chance zur Vorentscheidung nicht nehmen und verwandelte bombensicher zum 4:0. Der SVB lernte aus dem Spiel gegen Illdorf, in welchem man eine 3:0 Führung noch verspielte, stand sicher in der Abwehr und blieb durch Konter stehts gefährlich. Der starke Kapitän Andreas Müller legte mustergültig für Rene Markl zum 5:0 auf. Den Schlusspunkt zum 6:0 Endstand in dieser einseitigen Begegnung setze Dominik Schimak, wiederum nach Vorlage von Schiele.

A-Klasse Neuburg: SV Bertoldsheim – FC Illdorf 3:3 (1:0)

SV Bertoldsheim – FC Illdorf 3:3 (1:0)

Unterschiedlicher hätte die Stimmung in beiden Mannschaftslagern nicht sein können – während die Illdorferdas Unentschieden wie einen Sieg feierten, fühlte sich das Ergebnis aus SVB-Sicht wie eine gefühlte Niederlage an. Nach vier Jahren Abstinenz in der A-Klasse zeigte der SVB bis zur 60. Minute eine engagierte Leistung, dominierte die Gäste und führte verdient mit 3:0. Anschließend war man sich des Sieges sicher und stellte das Fußballspielen komplett ein, sodass Illdorf noch auf ein Remis herankam. 

Das 1:0 erzielte Tobias Meyer in der 15. Spielminute. Anschließend dominierte die Heimelf und drängte auf das 2:0. Dominik Schimak vergab jedoch frei vorm Illdorfer Torwart, weshalb es mit 1:0 in die Halbzeit ging. Weitere nennenswerte Chancen auf beiden Seiten waren nicht zu verzeichnen.

Die sichtliche Unzufriedenheit des Illdorfer Coaches Alex Gerbl über die erste Halbzeit seines Teams zeigte zu Beginn keine Wirkung. Es ging weiter nur auf das Illdorfer Gehäuse. Bernhard Gebhart erzielte nach einem Sololauf von der Mittellinie das 2:0. Lukasz Kacprzak erhöhte in der 55. Minute per Foulelfmeter sogar auf 3:0. Dieses Ergebnis lähmte die Heimelf und Illdorf verkürzte durch einen Doppelschlag von Rene Reiter auf 3:2. Einen Schuss der Illdorfer fälschte ein SVB Spieler unglücklich und unhaltbar für SVB-Torwart Aaron Scheunig zum 3:3 Endstand ab.


Hier geht’s zu weitern Bilder auf FuPa

SV Holzheim – SV Bertoldsheim

SV Holzheim – SV Bertoldsheim 0:6 (0:2)

Mit drei Punkten aus Holzheim und dem Platz an der Sonne verabschiedet sich der SV Bertoldsheim in die Winterpause. Im letzten Spiel des Jahres hatten die Gäste durch Co-Trainer Bernhard Gebhart in den ersten fünf Minuten zwei Hundertprozentige, welche jedoch leichtfertig vergeben wurden. In der 17. Minute wurde Spielertrainer Schiele im 16er von den Beinen geholt – Lukasz Kacprzak ließ sich die Chance nicht nehmen und erzielte die verdiente Führung für den Spitzenreiter. Das vorentscheidende 0:2 erzielte Bernhard Gebhart mit einem Schuss unter die Latte.

Die deutlichen Worte von Schiele, welcher mit der ersten Hälfte seiner Mannschaft nicht zufrieden war, zeigte Wirkung und die Gäste aus Bertoldsheim setzen den SV Holzheim über die gesamte zweite Hälfte gehörig unter Druck. Andreas Müller baute mit einem Doppelpack die Führung für die Gäste auf 0:4 aus. In der 71. Minute erzielte Bernhard Gebhart per Kopf das 0:5. Danach verpassten die Gäste die Führung weiter auszubauen, beste Chancen wurden leichtfertig vergeben. Das schönste herausgespielte Tor über sieben Stationen erzielte der südamerikanische Neuzugang Felippe Lozarda, der nach einer starken Hereingabe von Markus Schiele nur noch einschieben musste.

SV Bertoldsheim – SV Ludwigsmoos

SV Bertoldsheim – SV Ludwigsmoos 11:2 (4:1)

Eine Machtdemonstration legte der SV Bertoldsheim beim letzten Heimspiel der Saison an den Tag.

In der 5. Minute erzielte der stark spielende Kapitän Andreas Müller nach einem Abstauber das 1:0 für den SV Bertoldsheim. Nach einem unnötigen Foul im Sechzehner erzielte Daniel Korn per Foulelfmeter den 1:1 Ausgleich für Ludwigsmoos. Danach benötigte der SVB einige Zeit, um sich vom Gegentreffer zu erholen. SVB-Neuzugang Felipe Lozardo erhöhte in der 20. Minute auf 2:1. Co-Trainer Bernhard Gebhart beendete seine Torflaute mit seinem Treffer zum 3:1. Den 4:1 Halbzeitstand erzielte wiederum der spielfreudige Felipe Lozardo.

In der zweiten Halbzeit überrollte der SVB die überforderten Ludwigsmooser. In der 47. Minute erzielte Spielertrainer Markus Schiele das 5:1. Steven Seefeldt verkürzte in der 48. Minute mit einem Sonntagsschuss in den Winkel auf 5:2. Innerhalb von 10 Minuten erhöhte Co-Trainer Bernhard Gebhart mit einem lupenreinen Hattrick auf 8:2. Adrian Stec, wiederum Gebhart und abermals Gebhart erhöhten auf den 11:2 Endstand.

Trainer mit Leistung vom WE sehr zufrieden

Am Wochenende hat der SVB zwei Vorbereitungsspiele gegen höherklassige Gegner gut abgesschnitten.


SV Bertoldsheim – TSV Ober-/Unterhausen 2:2

Die Anfangsviertelstunde war geprägt von vielen Fehlpässen. Der SV Bertoldsheim war spielbestimmend und die Gäste wurden tief in die eigene Hälfte gedrängt. Andreas Müller besorgte in der 20. Minute die verdiente Führung per Flachschuss neben dem Pfosten. Danach verpasste der SVB die Führung auszubauen. Eine kuriose Slapstick-Einlage legten die beiden SVB-Spieler Dominik Schimak und Tobias Meyer ein – vor dem leeren Tor grätschte letztgenannter den eigenen Mann um und der Ball landete neben dem Tor.  In der letzten 15 Minuten der ersten Hälfte wurden die Gäste stärker und erzielten den 1:1 Ausgleich. 

In der zweiten Hälfte war der SVB zwar spielerisch überlegen,konnte allerdings zu wenig Chancen erspielen. Markus Schiele nutze einen Freistoß für die zwischenzeitliche 2:1 Führung, die Gästestürmer Stefan Rust egalisierte.


SV Bertoldsheim – SV Genderkingen 3:2 (2:2)

Eine starke Begegnung lieferte die Schiele-Elf gegen den Nord-Kreisklassisten aus Genderkingen ab. Mit hohem Pressing in der gegnerischen Hälfte wurden Genderkingenstark unter Druck gesetzt. In der 16. Minute belohnte Andreas Müller den Aufwand mit einem schönen Freistoßtreffer aus 20 Meter. Kurz darauf glichen die Gäste nach einem Konter aus. Maximilian Hanel nutze kurz vor der Pause eine Unsicherheit des Gästekeepers und erzielte das 2:1. Diese egalisierte wiederum Bastian Griechbaum gegen die hochstehende Heimelf per Konter.

Den Endstand zum 3:2 erzielte Spielertrainer Markus Schiele mit einer schönen Einzelleistung. Der SVB lies Ball und Gegner gut laufen und beherrschte die komplette zweite Hälfte. Bei einer besseren Chancenauswertung wäre ein durchaus deutlicheres Ergebnis möglich gewesen.


Termine für kommende Woche

Dienstag, 19:00 Training

Donnerstag, 19:00 Training

Freitag, 19:00 Spiel zuhause gegen Eintracht TRB


Weitere Vorbereitungsspiele

Da die Saison drei Wochen später beginnt, wurden in dieser Zeit weitere Vorbereitungsspiele geplant:


Sonntag, 13.09. um 15:00 Uhr

SV Bertoldsheim – Bayerdilling


Sonntag, 20.09. um 15:30 Uhr

SV Bertoldsheim – Schrobenhausen