A-Klasse Neuburg: SV Bertoldsheim – TSV Ober-/Unterhausen 6:0 (2:0)

Thomas Müller beim Elfmeter zum 4:0 in der 68. Spielminute

Eine durchschnittliche Leistung genügte dem SV Bertoldsheim zum ersten Heimsieg der Saison gegen schwache Gäste aus Oberhausen. Von Beginn an zeigte die Heimelf den Willen, das Spiel gewinnen zu wollen. Eine schöne Einzelleistung von Markus Schiele vollendete Dominik Schimak zur Führung für die Rot-Schwarzen. Danach übernahmen die Gäste das Spielgeschehen, ohne jedoch gefährlich zu werden. Der SVB blieb durch Konter stets gefährlich. Eine Hereingabe von Maximilian Hanel verwandelte Markus Schiele sicher zur 2:0 Führung.
Den schönsten Treffer des Spiels, erzielte der starke Spielertrainer Markus Schiele per direkter Ecke zum 3:0. In der 68. Minute wurde Markus Schiele regelwidrig im 16ner per Foul gestoppt, der sehr gut leitende Schiedsrichter Tobias Segnitzer, entschied folgerichtig auf Elfmeter. Thomas Müller lies sich die Chance zur Vorentscheidung nicht nehmen und verwandelte bombensicher zum 4:0. Der SVB lernte aus dem Spiel gegen Illdorf, in welchem man eine 3:0 Führung noch verspielte, stand sicher in der Abwehr und blieb durch Konter stehts gefährlich. Der starke Kapitän Andreas Müller legte mustergültig für Rene Markl zum 5:0 auf. Den Schlusspunkt zum 6:0 Endstand in dieser einseitigen Begegnung setze Dominik Schimak, wiederum nach Vorlage von Schiele.

A-Klasse Neuburg: SV Bertoldsheim – FC Illdorf 3:3 (1:0)

SV Bertoldsheim – FC Illdorf 3:3 (1:0)

Unterschiedlicher hätte die Stimmung in beiden Mannschaftslagern nicht sein können – während die Illdorferdas Unentschieden wie einen Sieg feierten, fühlte sich das Ergebnis aus SVB-Sicht wie eine gefühlte Niederlage an. Nach vier Jahren Abstinenz in der A-Klasse zeigte der SVB bis zur 60. Minute eine engagierte Leistung, dominierte die Gäste und führte verdient mit 3:0. Anschließend war man sich des Sieges sicher und stellte das Fußballspielen komplett ein, sodass Illdorf noch auf ein Remis herankam. 

Das 1:0 erzielte Tobias Meyer in der 15. Spielminute. Anschließend dominierte die Heimelf und drängte auf das 2:0. Dominik Schimak vergab jedoch frei vorm Illdorfer Torwart, weshalb es mit 1:0 in die Halbzeit ging. Weitere nennenswerte Chancen auf beiden Seiten waren nicht zu verzeichnen.

Die sichtliche Unzufriedenheit des Illdorfer Coaches Alex Gerbl über die erste Halbzeit seines Teams zeigte zu Beginn keine Wirkung. Es ging weiter nur auf das Illdorfer Gehäuse. Bernhard Gebhart erzielte nach einem Sololauf von der Mittellinie das 2:0. Lukasz Kacprzak erhöhte in der 55. Minute per Foulelfmeter sogar auf 3:0. Dieses Ergebnis lähmte die Heimelf und Illdorf verkürzte durch einen Doppelschlag von Rene Reiter auf 3:2. Einen Schuss der Illdorfer fälschte ein SVB Spieler unglücklich und unhaltbar für SVB-Torwart Aaron Scheunig zum 3:3 Endstand ab.


Hier geht’s zu weitern Bilder auf FuPa

Vorbereitungsstart für die neue Saison

Bereits vor 2 Wochen stand ein Eröffnungskick der ersten und zweiten Mannschaft nach der langen Coronapause im Terminkalender. Die Spieler waren sichtlich begeistert, mal wieder Fußball zu spielen, in das runde Leder zu treten und mit den Mannschaftskameraden zusammenzuspielen. Im Anschluss wurde dann bei einem Biergartenbesuch der Aufstieg ein wenig gefeiert.

Die offizielle Aufstiegsfeier findet dann am 17.07.2021 statt.

Endspurt bei der Laufmeisterschaft

Am morgigen Sonntag endet die noch nie dagewesene Laufmeisterschaft beim SVB. Dies ist eine von vielen Vorbereitungschallenges, die sich das Trainerteam mit Abteilungsleiter mit dem Motto „FIT FOR RESTART“ ausgedacht haben.

Hier sind unter den ersten acht auch Spieler, von denen man es nicht erwartet hätte, aber auch welche, die man unter den ersten Plätzen vermisst.

Sehenswerte Zeiten hat hier unser vermeintlich schnellster Spieler Tobi Meyer mit einer Zeit gut unter 25 Min erlaufen, womit er wohl zu den Titelanwärter zählt. Aber auch die weiteren Zeit können sich sehen lassen.

Es bleibt weiterhin spannend im Titelrennen um die Meisterschaft. Bis morgen 20 Uhr haben die Spieler Zeit, ihre besten Läufe beim Trainer abzugeben. Im Anschluss wird dann der Sieger bekanntgegeben.

Das erste Quartal 2021 beim SVB

Das erste Quartal in diesem Jahr ist zu Ende, welches sich wahrscheinlich jeder anders erwünscht hat. Nach der Meldung der Regierung über die inzidenzabhängige Regelungen für den Amateursport war die Euphorie groß, jedoch wurde diese bald im Keim erstickt.


Fußball

Kaum war die vorzeitige Winterpause 2020 angebrochen, wurden vom Trainerteam die Pläne für den Start der Vorbereitung in diesem Jahr getroffen. Dazu wurden die Spieler der zwei Mannschaften in fünf Teams aufgeteilt, um in Challenges wichtige Punkte für das eigene Team zu sammeln und sich für die Rückrunde fit zu halten.

Während der Zeit der Winterpause findet eine Gewichtschallenge statt. Hier wurde das Gesamtgewicht aller Teammitglieder beim letzten Training 2020 ermittelt und wird dann mit dem Gewicht zu Beginn der Vorbereitung verglichen. Das Team mit den meisten abgenommenen Kilos bekommt hier die meisten Punkte für ihr Team.

Weiter ging es über die Weihnachtsfeiertage bis Silvester mit der Boxing-Day-Lauf-Challange. Hier zählen die meisten gelaufenen Kilometer pro Team. Sieger war hier Team 3 mit 247km.

Die fleißigsten Läufer waren Anton mit 95,64 km, Markus Imrich mit 75,68 km, Felix mit 62,69 km und Tom mit 50 km.

Felix hatte zudem den längsten Einzellauf mit 21,37 km.


Ende Januar war dann der Start der Vorbereitung geplant, welcher jedoch bis heute noch nicht starten konnte. Darum wurden die Challenges erweitert und neue Aufgaben standen für die Teams bereit. Darunter eine Mountain-Climber-Challenge, bei der man auf allen Vieren die meisten Knieanschläge in einer Minute schaffen musste.

Sieger war hier Team 1 mit 417 Anschläge. Die besten Einzelergebnisse waren von Markus Schiele mit 101, Andi mit 98, Jürgen und Maxi mit jeweils 96, Leopold mit 95, Armin mit 94 und Tom mit 93.

Eine weitere Aufgabe war die Plank-Challenge. Hier musste man so lange wie möglich eine sogenannte Plank halten. Gesamtsieger war hier wiederum Team 1.

Die besten Einzelergebnisse erzielten Markus Imrich mit 5:03, Felipe mit 4:50, Andi mit 4:20, Jürgen mit 4:02 und Maxi mit 4:00.


Um auch weiterhin mit den Spielern in Kontakt zu bleiben, findet zwischen den Challenges ein Zoom-Workout statt, bei dem im Anschluss das Social Beer nicht fehlen darf.


Aktuell läuft eine Laufmeisterschaft im 1:1 Modus. Hier gilt es, die ersten 6km gegen den ausgelosten Kontrahenten möglichst schnell zu absolvieren und somit als Gewinner in die nächste Runde einzuziehen.

Die erste Runde ist hier bereits abgeschossen.

Besonders sind die Läufer mit einer Zeit unter 30 Min hervorzuheben:
Lukasz, Tobi, Felix, Andi und Markus Imrich.

Am heutigen Sonntag endet die zweite Runde der Meisterschaft. Bis dahin haben die Spieler Zeit, die Ergebnisse seiner Läufe an den Trainer weiterzugeben.


Doch wie und wann geht es mit der Saison nun endlich weiter?

Der BFV sieht noch eine Chance auf ein reguläres Saisonende und hat in dieser Woche ein 4 Punkte Plan verabschiedet, wie es weitergehen kann. Sollte ein uneingeschränkten Trainingsbetrieb ab spätestens 3. Mai 2021 nicht möglich sein, sieht der BFV keine Chance auf ein reguläres Ende der Saison. In diesem Fall sollen alle Vereine zur Abstimmung über den weiteren Saisonverlauf mit abstimmen. Im Moment müssen sich die Vereine auf eine 3 wöchige aktive Vorbereitungszeit einstellen, bevor es mit dem Ligabetrieb weitergeht. Dies ist mit viel Ungewissheit behaftet und erfordert von allen Beteiligten ein hohes Maß an Spontanität und Flexibilität. Weitere Details auf der BFV Homepage.

Link


Stockschützen

Nach den angekündigten Lockerungen im März wurde auf der Stockschützenbahn in Bernza schon wieder fleißig trainiert. In zwei Viererteams war dies nach den Vorgaben des Deutschen Eisstock-Verbandes (DESV) möglich. Leider mussten aufgrund der steigenden Fallzahlen nach kurzer Zeit die weiteren Trainingstermine schon wieder abgesagt werden.

Weitere Infos im Bericht von Ralf Schmitt.

Link


Altpapiersammlung

Aufgrund des Lockdowns konnte die turnusmäßige Altpapiersammlung Ende Februar nicht stattfinden. Fleißige Sammler im Dorf haben hier schon nachgefragt, wann diese denn nun durchgeführt wird, da sich das Papier seit der letzten Sammlung im November in den Kellern schon stapelt.

Hier war es schwierig abzuschätzen, wann es wieder möglich sein wird, eine Sammlung durchzuführen. Auf kurzfristige Nachfrage im Landratsamt konnte dies am 20. März unter Einhaltung des Infektionsschutzgesetzes stattfinden. Die nächste Sammlung ist am 29.05.2021 geplant, sofern es die Fallzahlen zulassen. Terminänderungen werden hierzu auf der Homepage mitgeteilt.