A-Klasse: SV Bertoldsheim – SV Wagenhofen

SV Bertoldsheim – SV Wagenhofen 1:0 (0:0)

Das Topspiel der A-Klasse Neuburg hielt was es versprach.Beide Mannschaften agierten mit hohem Tempo, jedoch mussten die Gäste aus Wagenhofen dem Tempo und den Temperaturen in der zweiten Halbzeit Tribut zahlen. Am Ende gewann der SVB aufgrund der starken zweiten Halbzeit zu Recht mit einem Treffer in der Schlussminute. Doch der Reihe nach. Ohne langes Abtasten hatten bereits in der Anfangsviertelstunde beide Mannschaften gute Einschusschancen, die aber die beiden sehr guten Torhüter zu Nichte machten. Für die 1:0 Führung hätte Dominik Schimak sorgen müssen, die Hereingabe von Spielertrainer Stadler vergab er aber unglücklich, somit blieb es beim gerechten 0:0 zur Halbzeit, da der SVW ebenfalls eine gute Chance vergab.

In der zweiten Halbzeit spielte nur noch der SV Bertoldsheim. In der 53. Minute erzielte Dominik Schimak die 1:0 Führung, welche aber leider zu Unrecht aufgrund eines zu frühen Pfiffs, des ansonsten souveränen Schiris abgepfiffen wurde. Der anschließende Freistoß von Spielertrainer Riedl brachte nichts ein. Der SVB lies sich aber nicht aus der Ruhe bringen, und die gut organisierte Abwehr, des überragenden Andreas Müller, agierte während der Partie mit einem überlegten Spielaufbau. Der SVB verpasste aber die Führung trotz bester Einschusschancen zu erzielen. In der 80. Spielminute vergab Lukasz Kazcprak einen berechtigten Handelfmeter. Aber selbst nach dieser Aktion, lies sich die SVB-Mannschaft nicht unterkriegen und drängte weiter auf den Führungstreffer. Dieser gelang dann Lukasz Kacprazak mit einem platzierten Schuss aus 16 Meter zum verdienten Sieg.

A-Klasse: SV Bertoldsheim – SG Holzheim/Münster

SV Bertoldsheim – SG Holzheim/Münster 2:1 (0:1)

In einer zerfahrenen und kampfbetonten Partie siegte der SV Bertoldsheim aufgrund einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit am Ende verdient mit 2:1. Zu Beginn kam der Gastgeber sehr schwer in die Partie und hatte im Spielaufbau erhebliche Probleme gegen gut eingestellte Holzheimer. Nachdem die SVB-Abwehr den Ball nicht entscheidend klären konnte, nutze Manuel Kefer die Chance zur nicht unverdienten 0:1 Führung für die Gäste. Danach kam die Heimelf besser in die Partie und gestaltete diese ausgeglichen, ohne aber eine wirkliche Top-Chance herauszuspielen.

Die Halbzeitansprache vom Spielertrainer-Duo Riedl/Stadler zeigte Wirkung und es entwickelte sich nun nur noch ein Spiel auf das Holzheimer Tor. Nach mehreren guten Chancen, zeigte Dominik Schimak Willenskraft und nutze eine Hereingabe von Maximilian Hanel im zweiten Versuch zum verdienten 1:1 Ausgleich. Der SVB blieb am Drücker, wurde aber leider bei einem Tor von Philipp Stadler, wegen angeblicher Abseitsstellung zurückgepfiffen. Bei einem Foul an Stadler im Sechzehner blieb die Pfeife zum Entsetzen der schwarz-roten Fans stumm. Die Heimelf lies sich aber nicht unterkriegen und erzielte durch Spielertrainer Stadler das verdiente 2:1 in der 88. Spielminute. Mit der letzten Aktion des Spiels, hatte der SV Bertoldsheim Glück, dass Maximilian Hanel auf der Linie für den bereits geschlagenen Torhüter Scheunig rettete.

Meister samma!

Am 01.07.2023 stieg die Rückrunde in der Meisterschaft der Kreisliga. Bereits in der Vorrunde konnten sich die Stockschützen des SV Bertoldsheim mit Alexander Weigl als Moar (nicht im Bild) einen zwischenzeitlichen Aufstiegsplatz sichern. Am Finaltag erwischten unsere Schützen: Gerhard Gabriel, Anton Trenkler, Gerhard Fieger und Ludwig Meyer (Bild v.l.) einen Sahnetag und ließen der Konkurrenz nicht den Hauch einer Chance. Dadurch schoben sie sich an allen Mannschaften vorbei und feierten neben der Meisterschaft, den Aufstieg in die Bezirksliga.

Bierpong 2023

Weitere Informationen zu den Regeln, Turnierplan etc. werden einige Tage vor dem Turnier veröffentlicht.


Anmeldung Bierpong Turnier


Eine Kopie dieser Nachricht wird an Ihre E-Mail-Adresse geschickt.