18. Spieltag: SV Bertoldsheim – DjK Brunnen

SV Bertoldsheim – DjK Brunnen 0:5 (0:3)

Eine desolate Leistung lieferte der SVB gegen den tabellendritten aus Brunnen ab. Laufbereitschaft, kämpferische Einstellung und das Spiel mit Ball ließ der SVB komplett vermissen. Bis zur Halbzeit schraubte die Gäste-Elf die Führung in regelmäßigen Abständen auf 3:0 hoch.

Wer nach der Halbzeit ein Aufbäumen der Heimischen erwartete wurde enttäuscht. Der DJK Brunnen spielte die Partie souverän zu Ende und gewann völlig verdient in dieser Höhe.

15. Spieltag: SV Bayerdilling – SV Bertoldsheim

SV Bayerdilling – SV Bertoldsheim 0:1 (0:1)

In einer mittelmäßigen B-Klassen Begegnung siegten die Gäste verdient mit 1:0. In der Anfangsviertelstunde hatte die Heimelf mehr Ballbesitz, ohne sich Torchancen zu erarbeiten. Nach einer Unachtsamkeit in der Bertoldsheimer Defensive konnte Maximilian Hanel, für den bereits geschlagenen Kirmse, auf der Linie retten. Danach kam der SV Bertoldsheim besser ins Spiel. Wolfgang Meyer erzielte in der 40. Minute nach einem schönen Solo, in dem er drei Gegenspieler stehen ließ und den Torwart überlupfte, den Führungstreffer für die Gäste.

In der zweiten Halbzeit fand das Spielgeschehen oft im Mittelfeld statt. Der Tabellenzweite versuchte zwar Druck auf das Tor der Bertoldsheimer aufzubauen, konnte sich jedoch keine nennenswerte Chance erarbeiten. Für die Gäste aus Bertoldsheim ergaben sich viele Räume, beste Chancen blieben aber ungenutzt. In einem Alleingang von Thomas Müller landete der Ball nur an der Latte. Letzen Endes blieb es, aufgrund der kämpferisch starken zweiten Halbzeit, beim verdienten Auswärtssieg der Kirmse-Elf.

SV Bayerdilling II – SV Bertoldsheim II 2:0

14. Spieltag: SV Bertoldsheim – SV Ludwigsmoos

SV Bertoldsheim – SV Ludwigsmoos 4:0 (2:0)

Die Kirmse-Elf gewann am gestrigen Sonntagnachmittag völlig verdient gegen enttäuschende Gäste. Die erste Chance im Spiel hatte Sascha Brosi, er schoss aber aus 5 Metern über das Tor. Trotz starken Gegenwinds überzeugte die Heimelf gerade in den ersten 25 Minuten. Eine schöne Hereingabe  von Philipp Fischer vollstreckte der starke Dominik Schimak zum 1:0. In der 30. Minute erhöhte Tobias Hudler nach Flanke von Sven Vilbrandt. Anschließend wurden die Gäste stärker, durch eine Unsicherheit von Kirmse erzielten der SVL  fast den Anschlusstreffer.

In der zweiten Hälfte überzeugte der SVB durch seine spielerische Überlegenheit. Der Gast aus Ludwigsmoos konnte sich keine nennenswerte Chance mehr erspielen. Eine schöne Kombination über Maximilian Hanel und Tom Müller schloss Daniel Schimak überlegt zum 3:0 ab. Danach schaltete der SVB einige Gänge zurück, ohne jedoch ernsthaft in Bedrängnis zu kommen. Der gut aufgelegte Tobias Hudler erzielte, nach einem schönen Pass von Andi Müller, den Endstand zum 4:0.

SV Bertoldsheim 2 – SV Ludwigsmoos 2: 4:1 (3:0)

(mehr …)

13. Spieltag: SV Bertoldsheim – FC Feldkirchen

SV Bertoldsheim – FC Feldkirchen 2:1 (1:1)

Der SV Bertoldsheim konnte am Wochenende seinen positiven Aufwärtstrend fortsetzen und gewann verdient mit 2:1. In der zerfahrenen Anfangsviertelstunde konnte sich keine Mannschaft ein optisches Übergewicht erspielen. Danach wurde die Heimelf besser und ging, nach schöner Vorarbeit von Sven Villbrandt, in der 20. Minute durch Wolfgang Meyer in Führung. Danach drängte der SVB auf den zweiten Treffer, vergab jedoch beste Chancen. Dominik Schimak verfehlte mit einem Kopfball, freistehend aus 4 Metern, kläglich das Tor. Nach einem Abspielfehler und inkonsequentem Abwehrverhalten glichen die Gäste durch Akos Lakner kurz vor der Pause aus.

(mehr …)

12. Spieltag: SV Feldheim II – SV Bertoldsheim

SV Feldheim – SV Bertoldsheim 3:7 (2:3)

In einer torreichen Begegnung kamen die wenigen Zuschauer voll auf ihre Kosten. Das 1:0 für die Gäste erzielte Tobias Hudler nach einem schönen Zuspiel von Daniel Schimak. Nach einem gravierenden Stellungsfehler erzielte Florian Krämer den Ausgleich. Eine schöne Hereingabe von Dominik Schimak nutze Tobias Hudler zum 2:1 für den SVB. Kurz darauf das 2:2 für die Heimelf, ein abgefälschter Ball von Tobias Bosch fand den Weg ins Tor. In der ausgeglichenen ersten Hälfte erzielte Daniel Schimak, nach Doppelpass mit seinem Bruder Dominik, den 3:2 Pausenstand mit einem strammen Schuss aus 18 Meter.

Nach der durchaus schwachen ersten Hälfte kam der SVB entschlossen aus der Kabine. Wolfgang Meyer, Tobias Hudler und Felix Reiner schraubten das Ergebnis binnen weniger Minuten auf 6:2 für den SVB in die Höhe. Ein Eigentor von Daniel Bajurko und ein schönes Tor von Lukasz Kacprzak stellten das Endergebnis dar.

(mehr …)